Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

alles was es sonst noch an der 650er gibt
Benutzeravatar
luckyluke
halbe Portion
Beiträge: 15
Registriert: 02.11.2019, 12:31
Wohnort: Bergen 83346
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von luckyluke » 25.11.2019, 09:14

Hallo zusammen,

Bestimmt habe nicht nur ich dieses Problem.
Bei meiner Kl650a sind die anschraubpunkte der seitenverkleidung in Fahrtrichrung am Kühler gebrochen und die Verkleidung "liegt" jetzt so drin.
Wie habt ihr das gefixt? Blechwinkel, kleber...?

LG Luk

Bilder kommen heute nachmittag
Dateianhänge
Screenshot_20191202-142726.png
_20191202_142747.JPG
Zuletzt geändert von luckyluke am 03.12.2019, 10:01, insgesamt 2-mal geändert.
Luke ausm Chiemgau, Motorrad und Ski
Die Tengai is mei neie Freizeitbeschäftigung :D :D
KL 650 A, ZX6R, MZ TS 150

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1862
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von jo-sommer » 25.11.2019, 12:42

Der Kleber von HG ist ganz gut, am Besten noch mit dem Reiniger damit die Teile fett- und Ölfrei sind. Hab damit einiges an Plastikkram wieder stabil bekommen.

https://www.ebay.de/i/264493109945?chn= ... gLgGfD_BwE
Schbass ham!

Sallo1971
Full Member
Beiträge: 43
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von Sallo1971 » 25.11.2019, 12:46

Hallo,

bin ja seit 2 Wochen schwer dabei meine 650A zu restaurieren.
Ich musste einige Schrauben ausbohren um die Verkleidungen ab zu bekommen und ein Kunststoffteil ist mir von der Verkleidung abgebrochen.
Habs mit ausreichend Sekundenkleber montiert und Drumherum gegossen. Hält...

Als nächste Alternative wäre ein Blechwinkel mit Epoxydkleber drangeklebt worden.
Hätte aber etwas dünneres Blech genommen...~1mm

Benutzeravatar
wernerz
Full Member
Beiträge: 412
Registriert: 18.11.2014, 18:16
Wohnort: Nähe Worms
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von wernerz » 25.11.2019, 15:54

Ich glaube sein Problem ist nicht, dass die Halter am Plastik abgebrochen sind, was so das übliche ist, sondern die Metallbügel am Kühler.
Habe ich hier auch bei einem Kühler. Eine Lösung dafür kenne ich aber auch nicht.
Gruß Werner
Spende für den Betrieb des Forums über paypal:
https://paypal.me/pools/c/8hq51rdDaY

Überweisung geht natürlich auch, Kontodaten gibt es per PN.

Sallo1971
Full Member
Beiträge: 43
Registriert: 03.11.2019, 10:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von Sallo1971 » 25.11.2019, 20:56

Ahja...die Blechhalter mit der Blechmutter? Der untere ist auch bei mir abgebrochen.
Wird WIG-Geschweißt und gut ist.

Benutzeravatar
luckyluke
halbe Portion
Beiträge: 15
Registriert: 02.11.2019, 12:31
Wohnort: Bergen 83346
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von luckyluke » 03.12.2019, 10:12

Danke für eure Antworten. Meine IP ist vom spamfilter gesperrt worden :(

Ich werd mir die tagemal ein paar blechwinkel zubiegenund diese ankleben oder schrauben.
Werd euch berichten.

Ich hab den epoxykleber schonmal verwendet beim schmieden. Der is aber auch ganzschön teuer...
Luke ausm Chiemgau, Motorrad und Ski
Die Tengai is mei neie Freizeitbeschäftigung :D :D
KL 650 A, ZX6R, MZ TS 150

Benutzeravatar
Mud Flap
Full Member
Beiträge: 1044
Registriert: 29.12.2010, 12:57
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von Mud Flap » 04.12.2019, 18:11

Bei den alters Rissen sollte man hier einmal die Modelle auseinander dividieren.
Denn nicht hält besser als den Plaste angepaßtes.
Schwierig ist bei Kunststoffbestimmungen und Auswahl der Materialien die schier unendliche Menge an möglichen Beimischungen
Soweit mir bekannt (Fahre eine A, für die Tengai fehlt mir die praktische Erfahrung):

- Bei der A uns C sind die Plastiks nach landläufiger Meinung aus PP (Poly Propylen) und damit oft etwas stressig zu kleben.
Sehr gut läst sich das aber mit einem alten Lötkolben verschweißen.
Wenn es nicht sichtbar ist kann man sich, ob der Dicke des Materials, ganz gut etwas von der umliegenden Fläche "heranschmelzen" um den Riß zu stabilisieren /verstärken.(Reststücke als Schmelzlot gehen auch)

- Bei der B (Tengai) ist Kawa wohl vom Material abgewichen und hat ABS(?) Kunststoff verwendet. (ist eben besser zu lackieren als PP, wird aber spröde)
Sind nicht zu viel Beimischungen enthalten, funktioniert bei ABS hervorragend einfaches Aceton.
Das löst einfach die Oberfläche an (oder auf, wenn es übertreibt).
Zum füllen kann man aus einem Reststück und grobem Schmirgel ein ABS-Mehl erschleifen, mit Aceton zu einer Paste anrühren und angelöstem Grund verspachteln.
ABS-Platten für Verstärkungen gibt es im Netz, oder Modellbaushop.
(ABS zum "zermehlen", einfach mal umschauen. Ist sehr weit verbreitet und wenn der alte Rauchmelder dran glauben muss)

Nettes Büchlein dazu:
https://www.amazon.de/Professionelle-Ku ... 3898802639
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334

Benutzeravatar
Nordlicht
Full Member
Beiträge: 2182
Registriert: 21.06.2011, 16:06
Wohnort: Dithmarschen, das letzte Abenteuer Europas.
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von Nordlicht » 04.12.2019, 19:16

luckyluke hat geschrieben:
25.11.2019, 09:14
Hallo zusammen,

Bestimmt habe nicht nur ich dieses Problem.
Bei meiner Kl650a ...
Du hast eine KL650B oder Tengai.
[color=green]2008 KLR 650E/685[/color],EM-Doo,ThermoBob, KLX-Kit 42/142, Leo X3, 16/43, UNI Filter,Melvin Stahlflex,Wilbers Federbein & progressive Gabelfedern, Gabelstabi, H&B Kofferträger, Barkbuster Storm, SW-Motech Sturzbügel, JNS Motorschutz.

Benutzeravatar
Suntzun
2500U/Min sind genug...
Beiträge: 3575
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von Suntzun » 05.12.2019, 09:25

Heiko, verwirr ihn nicht. :D
Luke, im Fzg Schein steht A, ist aber ein B Modell - sprich eben ne Tengai.
EM- Doo...Stahlflex front...Fehlinglenker...Iridium...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht/ Cockpit...GPR Fuore Alu Oval ...110dB Jom...Sturzbügel gsd...wenig km, von Doc und Rattfield geliftet...

Benutzeravatar
luckyluke
halbe Portion
Beiträge: 15
Registriert: 02.11.2019, 12:31
Wohnort: Bergen 83346
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verkleidung anschraubpunkte gebrochen

Beitrag von luckyluke » 09.12.2019, 08:29

Des ist ja Interessant, ich hab mich nie soweit reingedacht in das kunststoff thema.
Für die paste feile ich mir alte verkleidungsteile klein und rühre sie zur mitdem aceton an. Hab ich das richtig verstanden?

Ja da habt ihr recht. Im schein steht A aber dann hab ich wohl ne B :bindafür:
Luke ausm Chiemgau, Motorrad und Ski
Die Tengai is mei neie Freizeitbeschäftigung :D :D
KL 650 A, ZX6R, MZ TS 150

Antworten