Ventile einstellen

alles rund um den 650er Motor
Proxi
halbe Portion
Beiträge: 13
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter

Re: Ventile einstellen

Beitrag von Proxi »

Werde morgen mal schauen ob ich das Geräusch besser einfangen kann und es ein bisschen besser lokalisieren/einschränken kann.

Mache mir jetzt Sorgen.... 😕

Also auf dem Video ist es echt heftig, durch das laute bollern vom Auspuff anscheinend noch akustisch verstärkt.

Och menno..... 😟😟

Proxi
halbe Portion
Beiträge: 13
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter

Re: Ventile einstellen

Beitrag von Proxi »

Achja, und Danke bis hierhin. Brauche Euch wohl noch länger.... 👌🏻👍🏻

caro117
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 28.01.2008, 07:37
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ventile einstellen

Beitrag von caro117 »

Würde erstmal den Zylinderkopf-Deckel abbauen und reinschauen:
-Ventilspiel
-Spannung der Steuerkette
-Offensichtlicher Verschleiß / Späne
-KACR (hatte schonmal eine fast durchgescheuerte Feder, die hätten nicht mehr lange gehalten

-wenn Du einen Drehmomentschlüssel hast: Nockenwellenböcke abbauen und die Lager ansehen. Wenn das alles in Ordnung ist, ist schonmal nix schlimmes im Zylinderkopf

Ich finde es immer beruhigend wenn man Fehler ausgeschlossen hat.

Klingt jetzt vielleicht alles dramatisch, aber denke in zwei Stunden ist das auseinander und wieder zusammen.

Ich habe eine kleine Spritflasche von einem Synchrontester, damit kann man den Motor auch Mal ohne Tank starten. Im Leerlauf würde ich den auch ohne Ventildeckel Mal starten.
KLR650A Bj.89
KLR650A Bj.2002 (US Import)
KLR250 BJ.89 - verkauft

Proxi
halbe Portion
Beiträge: 13
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter

Re: Ventile einstellen

Beitrag von Proxi »

So Deckel ist runter. KACR klappert.

https://youtu.be/BPJsPeMUDug

Hmmmm.... ausbauen? Oder was würdet Ihr empfehlen.

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 673
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Ventile einstellen

Beitrag von KLR600 »

Na ja... spannend wäre jetzt zu schauen ob da was anschlägt wenn die Welle dreht.
Das Ding ist ja eine bewegliche Mechanik, das hat eh Spiel.
Aber kommt mir wackeliger als bei meiner vor.
Bin aber kein KCR Spezi...
KLR 600 Bj.`89 ™

Proxi
halbe Portion
Beiträge: 13
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter

Re: Ventile einstellen

Beitrag von Proxi »

Das Ding lässt sich in alle Richtungen verschränken. Hab den Tip bekommen es in „deaktivierter Stellung“ mal festzusetzen und dann zu schauen ob das Geräusch weg ist.

Für den Fall dass ich alle beglichen Teile entferne bin Ich ja mal gespannt ob der Anlasser das noch schafft. 😑

Proxi
halbe Portion
Beiträge: 13
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter

Re: Ventile einstellen

Beitrag von Proxi »

Also mit „verschränken“ meine ich dass es extrem ausgeleiert ist. Alle Niete davon.

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 833
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Ventile einstellen

Beitrag von jason »

ich denke der Anlasser schafft das
___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.

Proxi
halbe Portion
Beiträge: 13
Registriert: 19.12.2019, 17:33
Wohnort: Salzgitter

Re: Ventile einstellen

Beitrag von Proxi »

Ok. Baue definitiv aus.
Habe grad gesehen dass das KACR am Deckel und an den Wänden gekratzt hat. Wenn es dann nicht funzt niet ich das Ding neu dran. 👍🏻

caro117
Full Member
Beiträge: 108
Registriert: 28.01.2008, 07:37
Wohnort: Darmstadt
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ventile einstellen KACR ausbauen

Beitrag von caro117 »

wenn Du in diesem Internet rumliest, findest du die ganze Bandbreite von "die Kawa Ingenieure werden sich was dabei gedacht haben" bis "kenn ich net, brauch ich net, fott damit".
Aber keiner hat geschrieben "geht nicht".

Aber das KACR kann sich offenbar zerlegen, von daher finde ich die Vorgehensweise clever. Vor allem wenn Du nur die Niete abscheifst und die Option einer remontage hast.
Schleifspuren im Gehäuse finde ich auch alarmierend.
(Hat hier im Forum WIRKLICH noch niemand das KACR rausgeschmissen?)
KLR650A Bj.89
KLR650A Bj.2002 (US Import)
KLR250 BJ.89 - verkauft

Antworten