Polrad abziehen

alles rund um den 250er Motor
Benutzeravatar
Rossi
Full Member
Beiträge: 112
Registriert: 05.01.2014, 21:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Polrad abziehen

Beitrag von Rossi » 10.09.2015, 06:07

Hallo

Ich habe da momentan meine 250er zerlegt zwecks kleiner Motorrevision. Die Ventilsitze sind völlig schrott. In dem Zuge habe ich mir direkt eine neue Steuerkette samt Führungen gekauft.

Nun zum Problem. Trotz gutem Abzieher bewegt sich das Polrad keinen Millimeter. Vor lauter Frust habe ich da nun bereits so feste dran geschraubt, das das Gewinde im Polrad für den Abzieher am aufgeben ist. :?

Hat da einer noch ne Idee. Warmmachen mit Heißluftfön brachte auch keinen Erfolg.

Gruß Uli

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1857
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von jo-sommer » 10.09.2015, 08:11

Kommt drauf an, welches Gewinde aufgibt.

Das im Polrad oder das vom Abzieher...

Man kann das auch unter Druck (also den Abzieher fest anziehen) über Nacht stehen lassen; manchmal liegt's am nächsten Morgen neben dem Motor.

Normalerweise hilft aber nur Gewalt.

Gruß Jo
Schbass ham!

ey_Digga
Full Member
Beiträge: 25
Registriert: 08.09.2015, 12:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von ey_Digga » 10.09.2015, 20:33

Ich weis jetzt nicht wie das genau ausschaut aber du könntes mit dem Abzieher das Polrad auf Spannung bringen und mit nem Gummihammer leichte Schläge ringsrum aufs Polrad geben.

Hast du das Polrad unter Spannung des Abziehers erhitzt?

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5199
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Rattfield » 12.09.2015, 08:57

Also beste erfahrungen habe ich gemacht mit dem erwärmen des polrads unter spannung, also bei vorgespanntem abzieher. Vorsichtig mit einem heissluftfön möglichst schnell erhitzen. Und zwar am besten das polrad, nicht die schraube.
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

Benutzeravatar
Rossi
Full Member
Beiträge: 112
Registriert: 05.01.2014, 21:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Rossi » 14.09.2015, 09:24

Ich denke mal das Gewinde vom Polrad hat aufgegeben.
Der Abzieher hat sich dann aber beim Lösen richtig festgefressen, so das man wieder voll Druck ausüben kann. Das steht jetzt seit einer Woche so unter Spannung.
Ich werde da nochmals mit dem Heißluftfön Wärme auf das Polrad bringen, so das es sich schneller weitet als die Kurbelwelle.

Mittlerweile ist mir da aber noch was anderes aufgefallen. Man kann das Polrad samt Kurbelwelle leicht im Lagersitz hoch und runter bewegen, also sehr gut spür- und sichtbar. Das sind sicherlich mehrere Zehntel Spiel. Das kommt mir nicht korrekt vor.
Ich werde den Motor mal ausbauen und von einem Motoreninstandsetzter Begutachten lassen.
Zur Not steht da ja noch eine zweite 250er als Ersatzteilspender in der Garage.

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1857
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von jo-sommer » 14.09.2015, 13:25

Rossi hat geschrieben: Man kann das Polrad samt Kurbelwelle leicht im Lagersitz hoch und runter bewegen, also sehr gut spür- und sichtbar. Das sind sicherlich mehrere Zehntel Spiel. Das kommt mir nicht korrekt vor.
Das kommt dir richtig vor. Da dürfte das linke KW-Lager Fratze sein.
Schbass ham!

Benutzeravatar
Rossi
Full Member
Beiträge: 112
Registriert: 05.01.2014, 21:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Rossi » 15.09.2015, 12:20

Ich habe da mal genauer nachgesehen.
Das ist wirklich völlig im Ar.....
Jetzt weiß ich zumindestens, warum die mechanisch so rau lief.

Also, jetzt gibs das volle Programm. Neue Kupplung liegt ja auch schon da.

Alternativ erstmal den Ersatzmotor begotachten. Der hat zwar viel weniger gelaufen, ist aber beim Vorbesitzer wegen Frostschaden am ZK weggestellt worden. Wenn da nun Wasser in den Motor gelaufen ist und das auch noch drin sein sollte, ich weiß es nicht, dann hat sich das mit dem auch erledigt.

Dann geht nur noch meinen verbauten Motor zerlegen und revidieren. Eigentlich wollte ich da nicht mehr soviel investieren, da ich da auf was anderes spare, aber irgendwie liegt mir die Kleine am Herzen.

(Bin da dummerweise ne 1290 Superduke probegefahren....geil :-) )

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1857
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von jo-sommer » 15.09.2015, 13:01

Rossi hat geschrieben:(Bin da dummerweise ne 1290 Superduke probegefahren....geil :-) )
Iiih, AUA, das Ding mag ich nicht mehr!
Schbass ham!

Benutzeravatar
Rossi
Full Member
Beiträge: 112
Registriert: 05.01.2014, 21:32
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Rossi » 15.09.2015, 20:54

Dann fahr die mal. Für mich momentan das spaßigste aktuelle Motorrad was man kaufen kann. O.K, die 173 PS brauch kein Mensch und das Design ist da auch sehr speziell, aber ein Kurvenräuber ohne Ende und doch ganz sanft am Gas wenn man möchte......oh ich schwärm schon wieder. :D

Aber egal, die KLR wird wieder fit gemacht.

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 5505
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Chef » 15.09.2015, 21:07

Rossi hat geschrieben:Dann fahr die mal...
:rofl: :rofl: :rofl:

@Rossi
Lass' das! Das kommt speziell bei jo-sommer nicht gut an... :lol:
- der kontert mit amtlichen Röntgenbildern 8)


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Antworten