Tank entrosten

Alle Fragen die nicht nur die KLR betreffen
Benutzeravatar
Black.Devil
Full Member
Beiträge: 25
Registriert: 02.08.2004, 21:36
Wohnort: Hof

Beitrag von Black.Devil »

klasse Anleitung !!
Werd ich gleich nächstes Wochenende ausprobieren ,falls es meine Zeit zulässt.
Vielen Dank in vorraus :!: :!: :!:

Benutzeravatar
Ernie
Full Member
Beiträge: 101
Registriert: 01.11.2004, 12:50
Wohnort: HH

Beitrag von Ernie »

genial,

alleine der Spaß ist es mir wert ....

Mal sehen ob es klappt.

Übrigens Profis nehmen für Tank entrosten ca 50 Ös

Domeh
halbe Portion
Beiträge: 15
Registriert: 10.05.2006, 16:33
Wohnort: Coesfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Domeh »

ich hab noch so ein pulver im keller weiß den namen grad nicht und muss jetzt weg werd den namen bei interesse nachher posten auf jeden kann man das in den leeren ausgebauten tank tun mit wasser mischen über nacht stehen lasse am nächsten tag auskippen und der tank ist wie neu :> benzin wieder rein und los gehts

halte das für die einfachste lösung das chemie zeug kann ohne probleme in der apotheke gekauft werden und kostet wenige euros hab noch so viel davon kann den tank noch ein paar mal entrosten :)

peace dome

Domeh
halbe Portion
Beiträge: 15
Registriert: 10.05.2006, 16:33
Wohnort: Coesfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von Domeh »

Oxalsäure aus der Apotheke :>

Olli_1979
Full Member
Beiträge: 48
Registriert: 27.05.2007, 08:14
Wohnort: 48301 Nottuln
Kontaktdaten:

Beitrag von Olli_1979 »

Hi,

und das Ganze schadet dem Tank sonst irgendeinem empfindlichen Teil nicht? Wäre schon ne schöne und einfache Sache.

Wie ist denn das Mischungsverhältnis? Ich nehme mal an, der Tank muss sinnvollerweise recht voll sein. Wieviel kommt denn dann von dem Zeug darein?

Gruß
Olli

Benutzeravatar
Jesus
Full Member
Beiträge: 121
Registriert: 12.05.2006, 12:10
Wohnort: Obernkirchen
Kontaktdaten:

Beitrag von Jesus »

Also ich werde das nicht ausprobieren, ich denke mal, das schadet nur mein Acerbis-Plastiktank.....grins

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5199
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Rattfield »

:lol:

ulrike
Full Member
Beiträge: 21
Registriert: 11.01.2008, 23:12
Wohnort: unterfranken

Beitrag von ulrike »

hi! nachdem ich mit hilfe nun die aktivierung meiner klr 250 am samstag in angriff genommen habe, heute eine frage:
der tank ist voller schmodder (10 jahre altes benzin, rost und was weiß ich),
muß nun wieder blitz-blank werden - > die vergaserreinigung hat etwas gedauert :cry: ....
die männliche methode mit dem betonmischer kann/möchte ich nicht anwenden, hat jemand eine effektive kostengünstige, möglichst erprobte variante?
cola kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, zitrone naja, was ist mit oxalsäure?

danke und gruß!
ulrike

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5199
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Rattfield »

das miut der cola hab ich schon öfter gehört. keine ahnung ob da was dran ist. allerings löst sich ein rohes schnitzel innerhalb von 48 stunden komplett auf.

mopped.sven
Full Member
Beiträge: 88
Registriert: 08.10.2007, 20:31
Wohnort: Ahorn

Beitrag von mopped.sven »

Also es gibt auch Tankentroster und Entfetter als Medium zu kaufen (wird vor der Tankinnenversiegelung verwendet). Ich kann das Zeug nur empfehlen (Kreem Rot...)

Antworten