Tank entrosten

Alle Fragen die nicht nur die KLR betreffen
Benutzeravatar
Frank (KLR650A)
Full Member
Beiträge: 178
Registriert: 30.01.2007, 15:32
Wohnort: Kölle

Beitrag von Frank (KLR650A) »

Hallo,

ich habe auch lange übelegt, was man da machen kann. denn die guten tanks für die 650er a sind rar auf dem markt.

ich habe dann einen acerbis tank von der 600er gekauft, in der hoffnung das er passt. pustekuchen...passt hinten und vorne nicht.

also weitergeschaut und stunden im web verbracht. und siehe da, in den usa gibt es einen anbieter der kunststoff tank für die 650er a vertreibt, den ich mir dann auch gekauft habe. sieht geil aus, und das fassungsvermögen auf 25l erhöt.

war zwar nicht wirklich preiswert...., aber dafür kein rost mehr.

gruß

Bördy
Full Member
Beiträge: 249
Registriert: 29.09.2006, 11:30
Wohnort: Ratingen

Beitrag von Bördy »

wie teuer ?? welcher anbeiter ?? link ??

halte doch bitte mit deinem wissen nicht hintern berg ;)

Bördy

Benutzeravatar
Frank (KLR650A)
Full Member
Beiträge: 178
Registriert: 30.01.2007, 15:32
Wohnort: Kölle

Beitrag von Frank (KLR650A) »

Hallo,

also der Tank ist von IMS Plastik. Die bauen noch einen Tank für die KLR 650 A. Weil dieses Moped in den Staaten noch weit verbreitet ist und die Army die Dinger fährt.

Nun zum Preis, wie schon gesagt nicht ganz preiswert. Den Tank bei Ebay USA per Sofortkauf 225$ das sind etwa 155€. Fracht, Steuer, Einfuhr nochmal 145€. Also ca. 300€. Aber das ist es mir Wert, denn der Tank ist nur geil. Das mit Link werde ich nicht hinkriegen, denn kein Plan davon. Am besten mal googeln unter IMS Plastik.

Ach ja, das beste daran, es war alles dabei, was man braucht. Alle Schrauben, Halter, Tandeckel und Dichtungen. Und den Tank gibt es in verschiedenen Farben. Meiner ist in Limegreen, also Kawagrün.

Gruß

Benutzeravatar
Frank (KLR650A)
Full Member
Beiträge: 178
Registriert: 30.01.2007, 15:32
Wohnort: Kölle

Beitrag von Frank (KLR650A) »

Hallo,

ich nochmal, also versuche mal den Link hier einzubauen. Habe mich leicht vertan, falls ihr über googel reingeht. IMS Tank Kawasaki KLR.

Gruß

Benutzeravatar
Pinsel
Full Member
Beiträge: 411
Registriert: 17.04.2015, 10:35
Wohnort: Neuengruen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Pinsel »

Ich greif dieses uralt Thema mal auf.

Heut hab ich den Tank demontiert. Gründlich ausgespült und mit "ROSTIO" begonnen die Sache einzuweichen.
Grundsätzlich war ich aber schonmal schockiert was alles an Rost im Filter vorhanden war als ich das restliche Benzin abgelassen hab.

Siehe Bild... ist das bei euch auch so stark?
Zur Tankentrosung hat mich n Liegenbleiber im letzten Jahr getrieben .. dieser Rostfaktor muss aufhören!

Bild
KLR 600 B 1985 - „GOLD“ - Wössner 97er Kolben
DR BIG 750 SR41B - fertig ist das scheiss Ding =)

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 865
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Beitrag von KLR600 »

au mann... der 90 grad Filter ist clever!! Mit dem klassischen in einer Linie neigen die Schläuche zu knicken, sehr cool. Wo hast´n den her? Deinen Schlauch find auch gut, Blau vergilbt nicht :)
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

Benutzeravatar
Pinsel
Full Member
Beiträge: 411
Registriert: 17.04.2015, 10:35
Wohnort: Neuengruen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Pinsel »

KLR 600 B 1985 - „GOLD“ - Wössner 97er Kolben
DR BIG 750 SR41B - fertig ist das scheiss Ding =)

Benutzeravatar
Balu
Full Member
Beiträge: 692
Registriert: 28.08.2007, 23:01
Wohnort: 92- Amberg (BY)
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Tank entrosten

Beitrag von Balu »

Hallo,
habe selber gute Erfahrung mit (billigem) Cola gemacht. Ein zuvor durchgeführter Entrostungsversuch mit Oxalsäure hat auch gut geklappt. Leider hat mir das Cola den Benzinhahn verätzt...
Link:
http://klr650.de/viewtopic.php?t=5531&s ... highlight=
KLR 650 A, Bj. 1987, Stahlflex-Bremsleitungen, WP Gabelfedern und Federbein, Hauptständer, EM-Doo, Scheinwerfer New Alien

Benutzeravatar
jannis
Full Member
Beiträge: 85
Registriert: 08.05.2016, 09:03
Wohnort: Pinneberg

Beitrag von jannis »

Domeh hat geschrieben:Oxalsäure aus der Apotheke :>
Das wird nicht funktionieren, weil die Oxalsäure nicht reduzierend wirkt. Ich würde irgendwas mit Phosphorsäure bevorzugen, also Cola ist sicher ne Alternative oder Rostumwandler, gab letztens bei Lidl, vielleicht noch im OnlineShop erhältlich. Das Metall ist ja schon oxidiert *zwinker*
Die Sache mit dem "abschmirgeln" ist sicher auch ne gute Sache, aber das Blech des Tanks ist eigentlich nicht viel dicker wie ne Coladose. Ich hatte mal nen Loch drin, das Schweißen bzw. Hartlöten war nicht so einfach.
C EZ2002 Lime/Silver ThermoBob2, Leo, Stahlflex

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5199
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Rattfield »

man kann auch einfach einen vernünftigen benzinfilter einbauen und den rost im tank lassen. stören tut der da nicht.
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

Antworten