Da isse...

alles was es sonst noch an der 250er gibt
Martin16

Beitrag von Martin16 » 22.11.2015, 08:43

Abends ne' Pulle "Oldesloher Doppelkorn" geleert und morgens direkt nach dem aufstehen in den Tank geschifft - ordentlich durchgeschüttelt und der Rost is' weg.... :wink: .
Nein, spaß beiseite, nehme dafür Rostio. Ist ein echt starkes zeug. Schau mal hier: www.rostio.de
Was ich nicht mache hinterher den Tank versiegeln. Hatte das schon mal das sich das Zeug gelöst hatte und mir den Vergaser zugeharzt hatte :lol: .
Wenn immer gut Benzin im Tank ist kommt der Rost auch nicht wieder.
Grüße,
Martin

hamburgflieger
Full Member
Beiträge: 136
Registriert: 24.11.2014, 23:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von hamburgflieger » 23.11.2015, 21:03

Na sowas, da kennt ein Süddeutscher :D das Standartgetränk meiner Landeshauptstadt. Pass auf mit dem Zeuchs, so richtig gut isses nich.
Das Problem mit den Photos kenne ich auch, sie schönen doch immer ein wenig. Kann bei deiner auf den ersten Blick bis auf Krümmer keine Roststellen finden, aber bei Originalbetrachtung sieht die Sache meist anders aus.

frl.borabora
Full Member
Beiträge: 73
Registriert: 12.12.2014, 23:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von frl.borabora » 25.11.2015, 08:57

Martin16 hat geschrieben: das weiße an den Plastiks ist im Eimer, kriege ich aber wieder hin.
Darf ich da mal nachfragen: Wie machst du das? Ich bin gerade dabei,
mir einen roten Lacksatz zusamen zu stückeln und war mit den Seitenteilen
beim Folierer.
Reaktion: pfff...

Gruß
Thomas

frl.borabora
Full Member
Beiträge: 73
Registriert: 12.12.2014, 23:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von frl.borabora » 25.11.2015, 15:26

:D
Alles klar! Jetzt weiss ich wie es geht: ebay-Kleinanzeigen!
:D

Martin16

Beitrag von Martin16 » 25.11.2015, 15:57

Quatsch - die Anzeige steht bei Kleinanzeigen weil ich NEUE gebrauchte Seitenteile brauche. An der einen Seite ist eine Halterung komplett abgebrochen und an der anderen Seite hat der Auspuff mit seiner Hitze die Plaste zum schmelzen gebracht hat :twisted: :evil: :twisted: !
Das Folieren ist total easy (gerade bei den glatten Seitendeckeln der 250er ohne Knicke und Kanten) - macht jeder selbst der Cross fährt. Brauchst nur ne' gute Folie und einen Heißluftfön. Bei den Seitendeckeln ist jedoch Hopfen und Malz verloren...da hilft nix mehr :aerger:
Gruß,
Martin

Martin16

Beitrag von Martin16 » 25.11.2015, 16:05

Wo Du von "rot" sprichst - das war mal meine bis zum kapitalen Motorschaden :cry: :
Bild

frl.borabora
Full Member
Beiträge: 73
Registriert: 12.12.2014, 23:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von frl.borabora » 25.11.2015, 18:59

Jojo! Manchmal könnte man heulen...

Hier mal ein paar Fotos von meinen Verflossenen:

1985er KLR 250 gefahren von April bis Juli 1986

Bild

1986er KLR 600 E gefahren von August 1986 bis Mai 1987

Bild

Von der zweiten habe ich keine Bilder. War das gleiche
Modell wie Nr. 1 - gefahren von Mai 1989 bis August 1994

1989er KLR 250 gefahren von April 1999 bis September 2000

Bild

1992er KLR 250 gefahren von Mai 2006 bis Oktober 2007

Bild

Und die aktuelle:

Bild

jd2012
Full Member
Beiträge: 111
Registriert: 22.09.2014, 17:13
Wohnort: Thüringen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von jd2012 » 25.11.2015, 20:09

Ähm... warum hast du die ganzen Maschinen jeweils nach 1 Jahr gleich wieder verkauft? Gerade die vorletzte sah doch noch richtig gut aus.
Fast wie neu...(bis auf den Auspuff)
Das würde mich mal interessieren.
Bild

frl.borabora
Full Member
Beiträge: 73
Registriert: 12.12.2014, 23:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von frl.borabora » 25.11.2015, 21:43

Tja...

Nr. 1 habe ich sehr günstig bei meinem damaligen Arbeitgeber (BMW)
erstanden. Sie war damals erst ein halbes Jahr als. Noch in der
Garantiezeit hatte sie einen Motorschaden. Wenn ich mich
richtig erinnere, war's das Kurbelwellenlager. Der Kawa-Händler hat mir
dann ein sehr gutes Rücknahmeangebot gemacht und ich habe die 600er
gekauft.

Mit der hatte ich in vier Monaten etwas mehr als 16000 km gefahren.
Insgesamt war ich jedoch nicht sehr zufrieden. Ich hatte viele kleine
Probleme und zum Schluss - woher auch immer - einen Riss im
Zylinderkopf, der aber anstandslos auf Garantie beseitigt wurde.
Im Jahr darauf musste die Gute einer Dose weichen. Beides konnte
ich mir damals nicht leisten.

Nr. 3 war eines meiner problemlosesten Motorräder. Wegen Hausumbau
bin ich zwar wenig zum Fahren gekommen, hatte aber nie Probleme -
und heute auch keine Bilder mehr von ihr. Sie musste einer Suzuki
DR 650 weichen.

Nr. 4 war eine Möhre. Sehr günstig erstanden bestätigte sie den Satz
"Wer billig kauft, kauft zweimal!" Immer wieder ging was hinüber.
Ich wollte sie als Zweitmoped nutzen, weil ich halt so gute Erfahrungen
mir ihrem Vorgänger gemacht habe. hmmm...

Nr. 5 wurde mir von einem Arbeitskollegen für dessen Neffen abgeschwatzt. Dafür könnte ich mir heute noch in den A... beissen.
Der Zustand des Motorrades war einfach nur top! Der Auspuff täuscht.
Ein bisschen schwarze Farbe und gut wär's gewesen. Der Neffe jedenfalls
hat die KLR nach wenigen Monaten bei einer Geländefahrt geschrottet.
Wie auch immer. Sie ist tot.

Und jetzt habe ich mir aus lauter Sentimentalität nochmal eine recht
ordentliche zugelegt, die ich die nächsten paar Jahre als Wandermoped
nutzen möchte. Heute ist es einfacher. Ich habe mehr Zeit und mehr
Platz, um mich um das Schätzchen zu kümmern und den Zustand zu
erhalten.

So war das!

Gruß
Thomas

frl.borabora
Full Member
Beiträge: 73
Registriert: 12.12.2014, 23:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von frl.borabora » 28.11.2015, 12:38

Moin!

Heute morgen habe ich meinen roten Lacksatz auf Vordermann
gebracht. Jetzt fehlt nur noch ein Tank!

Gruß
Thomas

Antworten