Drehzahl zappeln

alles rund um den 600er Motor
Antworten
Benutzeravatar
Pinsel
Full Member
Beiträge: 425
Registriert: 17.04.2015, 10:35
Wohnort: Neuengruen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Drehzahl zappeln

Beitrag von Pinsel » 15.10.2017, 11:00

Servus Freunde,

an meiner weißen KLR 600 macht sich neuerdings ein Drehzahlzappeln im Standgasbetrieb bemerkbar.

Der Drehzahlmesser hüpft von 0 - 2000 Touren hin und her.
Was kann das sein?

Falsch Luft?
Halte ich das STandgas konstakt auf 2000 Touren ist alles "ruhig"

Bin etwas ratlos ...
KLR 600 B 1985 - „GOLD“ - Wössner 97er Kolben
DR BIG 750 SR41B - fertig ist das scheiss Ding =)

Benutzeravatar
Snake
Full Member
Beiträge: 262
Registriert: 20.01.2010, 10:49
Wohnort: im Hegau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Snake » 15.10.2017, 17:10

Hüpft denn nur die Anzeige oder ändert sich auch die
Drehzahl ??
Gruss Michael
wo ein Wille ,da ein Weg!
:snake:

Benutzeravatar
Pinsel
Full Member
Beiträge: 425
Registriert: 17.04.2015, 10:35
Wohnort: Neuengruen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Pinsel » 20.10.2017, 18:38

Auch die Drehzahl

irgndwann spuckt sie nur noch rum und geht aus.. als wäre zu wenig Standgas eingestellt..

dreh ich bissle am Standgas hoch (also wirklich MINIMALST), knallt Sie sofort auf 2000 Touren
KLR 600 B 1985 - „GOLD“ - Wössner 97er Kolben
DR BIG 750 SR41B - fertig ist das scheiss Ding =)

Benutzeravatar
boarder73f2
Full Member
Beiträge: 84
Registriert: 28.03.2010, 11:33
Wohnort: Nähe Bad Kreuznach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von boarder73f2 » 22.10.2017, 11:40

Hallo Pinsel,

ich tippe auf Ventilspiel.

Gruß boarder73f2

Benutzeravatar
boarder73f2
Full Member
Beiträge: 84
Registriert: 28.03.2010, 11:33
Wohnort: Nähe Bad Kreuznach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von boarder73f2 » 22.10.2017, 11:43

... bei mir hatten sich die Symptome im kalten und warmen Zustand verändert.

Ist das bei dir auch so?

Gruß boarder73f2

Benutzeravatar
Pinsel
Full Member
Beiträge: 425
Registriert: 17.04.2015, 10:35
Wohnort: Neuengruen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Pinsel » 22.10.2017, 12:40

Ventilspiel wurde erst kürzlich komplett neu eingestellt.
Davor lief Sie, wohlgemerkt, gar nicht.

Kalt und Warm macht keinen Unterschied ;(
KLR 600 B 1985 - „GOLD“ - Wössner 97er Kolben
DR BIG 750 SR41B - fertig ist das scheiss Ding =)

Benutzeravatar
boarder73f2
Full Member
Beiträge: 84
Registriert: 28.03.2010, 11:33
Wohnort: Nähe Bad Kreuznach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von boarder73f2 » 22.10.2017, 21:58

Hallo, wenn das vor kurzem gemacht wurde, würde ich da nochmal nachmessen. Vielleicht haben sich die Ventile in einen zuvor versüfften Ventilsitz eingearbeitet und das zuvor gemessene Spiel ist wieder dahin. Oder hattest Du die Sitze und Ventile draußen und gereinigt? zuviel spiel ist auch nix.

Alternativ: Oder mal Kompression messen.
Gruß boarder73f2

Benutzeravatar
Snake
Full Member
Beiträge: 262
Registriert: 20.01.2010, 10:49
Wohnort: im Hegau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Snake » 23.10.2017, 11:05

Vergaser mal auf falschluft prüfen,
Chokezug Funktion prüfen
Eventuell den Gaser mal ins Ultraschall Bad schmeißen,
Düsen vorher natürlich raus machen und auch dazu schmeißen,
Gemischregulierschraube rausgehen und mal kontrollieren ob die in Ordnung
ist vor allem der kleine O- Ring prüfen ,Luftabschluss Ventil prüfen
Komplettes Programm eben
Elektrisch denke ich wird's eher nicht sein
wo ein Wille ,da ein Weg!
:snake:

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5549
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Rattfield » 28.10.2017, 10:33

komplettes programm hat die kiste doch erst kürzlich bekommen, oder? ich erinnere mich,...die rede war von einer totalrestauration, oder? ich denke du bist auf dem richtigen weg. wird wohl falschluft sein. geht im prinzip nur vom vergaser auf dem weg zum z-kopf. so viele möglichkeiten gibts da nicht. schau doch mal nach.
Zuletzt geändert von Rattfield am 21.01.2018, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

Benutzeravatar
Pinsel
Full Member
Beiträge: 425
Registriert: 17.04.2015, 10:35
Wohnort: Neuengruen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Pinsel » 19.01.2018, 20:46

SO .. wie sich herausgestellt hatte war das komplette Luftführungssystem zu erneuern.
Der Ansaugstutzen am Motor hatte n Riss incl Loch und der Gummi zwischen Vergaser und Luftfilterkasten war auch schon durchgerissen.

Desweiteren hab ich nun die Zündspule mal getauscht mit einer nagelneuen.

Hier aber nun eine Frage.. ich hab die Ohm Werte gecheckt ob diese noch nach Servicebuch sind.
Ohmwert zwischen Masse und Pluspol - alles tutti im angegebenen Bereich.
Ohmwert zwischen Masse und Zündkerzenstecker - SOLL ca 3,25kOhm - IST jenseits der 8kOhm.

Was heißt das? Zuviel Widerstand deswegen zu wenig Power auf der Zündkerze?

Desweiteren hab ich noch eine zweite Frage.. Diese Kiste läuft total ruhig.. aber mein Drehzahlmesser macht was er will - scheint seinen eigenen Kopf zu haben :razz: :razz: :razz:
Wenn ich Gas gebe kein Problem. Hab schon überall mal gewackelt - standardgemäß ist das einfach nur n Masse Problem .. aber hier .. irgndwie nicht .. noch jemand Ideen was das sein kann?
KLR 600 B 1985 - „GOLD“ - Wössner 97er Kolben
DR BIG 750 SR41B - fertig ist das scheiss Ding =)

Antworten