Nockenwellen-Lagerschalen vertauscht

alles rund um den 650er Motor
Antworten
frankonstone
halbe Portion
Beiträge: 2
Registriert: 28.04.2016, 16:34
Wohnort: Dresden

Nockenwellen-Lagerschalen vertauscht

Beitrag von frankonstone » 30.01.2019, 17:21

Ich bin grad dabei das Ventilspiel einzustellen, da ich nicht weiß, ob der Vorbesitzer das jemals gemacht hat. Spiel muss eingestellt werden, aber offen war das Ganze auch schonmal. Jedenfalls hab ich mich schon gewundert, aber die rechten Lagerschalen (Einlass und Auslass) sind vertauscht, was man ja an der Beschriftung unschwer erkennen kann.

Meine Frage ist nun, würdet ihr die Lagerschalen so wieder einbauen, da sie sich ja nun evtl auch auf die jeweilige Welle eingeschliffen haben, oder würdet ihr das einfach korrigieren und wieder in den Normalzustand bringen?

Wie kann man das nur vertauschen? Das kann sogar ein Blinder lesen (erfühlen...), naja, Vorbesitzer eben.......
KLR650B,55TKm, EM Doo, Wirth Gabelfedern, Hell Stahlflex und Stahlbus Entlüftung, Ölthermometer, K&N-Filter o Schnorchel, TKC70, KLX-Nadel,...

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 6078
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn

Beitrag von Chef » 31.01.2019, 02:29

Ich bin für Normalzustand :roll:
Wer die Lagerschalen vertauscht, hat die Schrauben auch bestimmt nicht mit den vorgeschriebenen 12Nm angezogen...


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 751
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein

Beitrag von jason » 31.01.2019, 08:20

Normalzustad ist immer gut, was ist aber wenn die Kiste schom ewig so läuft und sich die Schale mit der Welle eingelaufen hat?
Ich weiss nicht welcher da der Richtige Weg ist.
Wie lange lief denn der Motor bevor du ihn aufgemacht hast?
___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5549
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Rattfield » 01.02.2019, 06:28

so viel schleift sich da nix sein. im regelfall garnix.
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

frankonstone
halbe Portion
Beiträge: 2
Registriert: 28.04.2016, 16:34
Wohnort: Dresden

Beitrag von frankonstone » 07.02.2019, 14:18

Vielen Dank für die Hinweise. Ich weiß nicht genau, wieviel mein Vorbesitzer so gefahren ist (villeicht ca. 5Tsd?). Ich bin ca. 10Tsd km gefahren.

Und ja, ich denke auch, da sollte sich nix einschleifen, das läuft ja normalerweise komplett in Öl.

Ich hab die Schalen jetzt einfach zurückgetauscht. Ich denke die Schrauben waren ungefähr mit 12Nm angezogen. Vielleicht ein bissl mehr, aber das passte schon so...

Kompression bei 11,5bar und Lima-Deckel ist auch getauscht (wegen nem Umfaller mit Schalthebel-in-Deckel-Stanzung), da sollte doch der neuen Saison nix mehr im Wege stehen.

liebe Grüße
KLR650B,55TKm, EM Doo, Wirth Gabelfedern, Hell Stahlflex und Stahlbus Entlüftung, Ölthermometer, K&N-Filter o Schnorchel, TKC70, KLX-Nadel,...

Antworten