Vorsicht vor Idioten + Hilfe

Smalltalk
Antworten
Peanutbutter
halbe Portion
Beiträge: 12
Registriert: 29.05.2016, 17:24
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Vorsicht vor Idioten + Hilfe

Beitrag von Peanutbutter » 29.01.2019, 13:14

Hallo!

Bald fängt die Saison wieder für mich an und ich wollte euch vorher noch einmal erzählen, warum meine Tengai noch nicht startklar ist.

Ende Oktober haben ein Kumpel und ich uns auf unsere Saison-Abschiedstour gemacht. Schnell noch volltanken und dann los, dachten wir.
Direkt an der Ausfahrt der Tankstelle befand sich eine Kreuzung. Die Ampel stand auf rot, sodass die Ausfahrt von wartenden Autos blockiert wurde. „Frech“ wie man nunmal so ist, nutzten wir den Platz aus und rollten ganz langsam an dem ersten Auto vorbei an den Standstreifen. Da wir rechts abbiegen wollte, wären wir eh ganz schnell weg. Der Autofahrer hinter uns hupte wie wild und zeigte uns den Vogel, was wir nur durch ein Kopfschütteln quittierten.

Die Ampel wurde grün und wir bogen rechts ab. Die Rechtsabbieger mündet direkt in zwei Rechtsabbiegerspuren von der wir ebenfalls die rechts nahmen.
Genau in dem Moment, gab der Autofahrer Gas und fuhr mit quietschenden Reifen auf den linken Rechtsabbieger nur um dann direkt auf meiner Höhe mit voller Wucht nach rechts zu ziehen.
Mein Lenker bohrte sich in seine Seitenscheibe – Dadurch das er Gas gab wurde der Lenker nach vorne gezogen und ich stürzte.

Der Autofahrer hielt kurz an, stieg aus und ging zu mir (der auf dem Boden mit Motorrad auf Bein lag) und sagte „Selbst schuld“. Ich kam mir vor wie im schlechten Film.
Er konnte von Passanten und meinem Kumpel noch aufgehalten werden Fahrerflucht zu begehen.

Er hat jedenfalls nun zwei Anzeigen direkt von der Polizei am Hals.

Moral von der Geschichte: Passt diese Saison bloß auf - Es gibt richtig dumme Arschlöcher auf der Straße, die scheinbar ein Aggressionsproblem haben!
Außerdem schützt ein Motorschutzbügel vor Beinbruch :D



Nun zu meinem zweiten Punkt – Meine Tengai hat leider einen (leichten)Schaden abbekommen und ich brauch eure Hilfe.

Hat zufällig irgendeiner von euch noch einen kompletten Blinker (hinten links) und das Verkleidungsteil (hinten links - egal welche Farbe) liegen, die er gegen Geld loswerden möchte? :D

Schöne Grüße aus dem Norden,
Peanutbutter

lange-koeln
Full Member
Beiträge: 313
Registriert: 03.02.2013, 22:00
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von lange-koeln » 29.01.2019, 16:13

Ist die Haftungsfrage geklärt und zahlt er?

Dann würde ich mich echt mal auf die Suche nach neuen Originalteilen machen.

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 591
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von KLR600 » 30.01.2019, 13:58

Wiederlich solche Typen, gibts in Köln leider auch...
Zum Glück gabs ja nicht involvierte Augenzeugen!
KLR 600 Bj.`89 ™

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1857
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von jo-sommer » 30.01.2019, 16:55

In solchen Fällen folgt die Haftung dem Strafrecht...

Melde das als Unfall der gegnerischen Versicherung und rechne Neuteile auf deren Kosten ab. Mit der entsprechenden Schilderung der Abläufe sollen die sich das Geld doch dann von ihrem Versicherungnehmer wiederholen; besser als du...

Ich würde in dem Fall mal zusätzlich mit dem Staatsanwalt reden; das ist vorsätzliche Körperverletzung.

Bei mir hat das mal einer so gemacht, aber auf der Bahn und mit mir auf der linken Spur (ich hab das im Grünstreifen links abgeritten, in den er mich abgedrängt hat).

Wurde von einer Streife der Rennleitung beobachtet und der liebe Dosentreiber nach ca 2 km Verfolgung angehalten und mit Achtern "beruhigt".
Der Staatsanwalt hat versuchten Totschlag draus gemacht mit der Begründung, dass durch das Abdrängen Richtung Mittelleitplanke ein Sturz in den Gegenverkehr mit wahrscheinlicher Todesfolge billigend in Kauf genommen wurde.

Solche Hirntoten gehören in den ÖPNV, und nur dahin.
Schbass ham!

Peanutbutter
halbe Portion
Beiträge: 12
Registriert: 29.05.2016, 17:24
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Peanutbutter » 30.01.2019, 17:05

Haftung ist natürlich geklärt - es gab viele Zeugen und Polizei hat bereits Anzeige erstattet wegen Körperverletzung und Eingriff in den Straßenverkehr.

Ich hatte zum Glück einen sehr guten Gutachter für meine Tengai, der selbst früher eine KLR gefahren ist. Er sagte noch er hätte selten eine so gepflegte Tengai gesehen :D
Dementsprechend habe ich auch schon von der gegnerischen Versicherung zumindest Geld für den Schaden bekommen. (Schmerzensgeld steht noch aus)

Für mich ist eher die Frage woher ich ein Seitenteil bekomme, neu gibts die ja nicht mehr?
Blinker ist ja noch leicht zu finden. Dachte nur ich frag vorher mal hier nach ob einer verkaufen will :)

Benutzeravatar
KLR650Tengai
Full Member
Beiträge: 780
Registriert: 28.02.2010, 07:11
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von KLR650Tengai » 19.02.2019, 20:46

Peanutbutter hat geschrieben:Für mich ist eher die Frage woher ich ein Seitenteil bekomme, neu gibts die ja nicht mehr
https://www.hemisphereoffroad.com/

Antworten