KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Frage an die Elektro Cracks - Temperaturanzeige ändern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Prototyp
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 690
Wohnort: 26203 Wardenburg

BeitragVerfasst am: 05.08.2018, 20:32    Titel: Frage an die Elektro Cracks - Temperaturanzeige ändern Antworten mit Zitat

Moin,

folgender Sachverhalt:
Ich verwende einen Temperaturfühler welcher nicht dem Original entspricht. Also Materialkonstante B und somit den dazughörigen Widerstandswerten bei den jeweiligen Temperaturen.

Somit zeigt die analoge Anzeige an meiner A nun einen zu niedrigen Wert an.
Ist der Motor so heiß, dass der Lüfter schon anspringt, zeigt die Nadel erst ca 1/4 an.

Habe nun überlegt die Temp. Anzeige zu manipulieren. Weiß daher jemand wie diese Anzeige funktioniert und ob ich mein Vorhaben über Zugabe oder Entfernung von Widerständen erreichen kann ?

Wieso das ganze überhaupt ? Klär ich irgendwann nochmal auf, ein anderes Projekt cool

Gruß Pascal
_________________
Kawasaki KLR650A 1988 Schwarz-Rot , mit Harley Schieber, KLX-R Nadelsatz, EM-Doo inside, Original Pott umgeschweißt, Luftfilterkasten aufgebohrt, Gabel progressiv, Stoßdämpfer angepasst, 12V Steckdose, Dual Horn, Stahlflex vorne, versiegelter Tank,Metzeler Tourance V+H | 38,7 PS Hinterradleistung auf dem DynoJet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
wernerz
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 394
Wohnort: Nähe Worms

BeitragVerfasst am: 06.08.2018, 06:39    Titel: Antworten mit Zitat

Laut WHB, beträgt der Widerstandswert bei 100Grad ca. 0,5 Ohm, während er bei Umgebungstemperatur gegen Unendlich geht. Jetzt kannst du mal den Widerstandswert deines verbauten Temperaturfühlers messen und versuchen mit Parallelschaltung von Widerständen den Wert 0,5 Ohm bei 100 Grad hin zu bekommen.

Allerdings schweigt sich das WHB darüber aus, wie die Widerstandskennlinie verläuft. Könnte also passieren, dass du zwar bei 100 Grad den richtigen Widerstandswert hin bekommst aber dazwischen es nicht stimmt, weil die Kennlinie nicht linear ist. Wenn du das hin bekommen willst, musst du einen Originalfühler nehmen, die Kennlinie raus messen (in Wasser tauchen und das Wasser schrittweise erhitzen und alle 5 oder 10 Grad den Widerstandswert messen). Dann das gleiche mit dem neuen Temperaturfühler machen und die notwendigen Widerstandswerte für die Schaltung ausrechnen um die Kennlinien an zu passen. Dann brauchst du nur noch eine Elektronik die das umsetzt.

Auf den Arm nehmen biggrin
_________________
Gruß Werner
KLR 650 A, Bj. 88, Tiger 800 XRX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
haschek
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.09.2014
Beiträge: 549
Wohnort: Essen

BeitragVerfasst am: 06.08.2018, 07:19    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Beispielkennlinie und Funktionsprinzip findest du hier:
https://www.kfztech.de/kfztechnik/elo/sensoren/ntc.htm
_________________
Don't grow up, it's a trap!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wernerz
Full Member


Anmeldungsdatum: 18.11.2014
Beiträge: 394
Wohnort: Nähe Worms

BeitragVerfasst am: 06.08.2018, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry: da hat mudflap natürlich recht. Meine Werte waren der Lüftersensor.

Im WHB der A steht
80°C 47-57 Ohm
100°C 26-30 Ohm für den Wassertemperaturfühler
_________________
Gruß Werner
KLR 650 A, Bj. 88, Tiger 800 XRX
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mud Flap
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.12.2010
Beiträge: 1195
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes

BeitragVerfasst am: 06.08.2018, 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht dass es durcheinander geht:
Lüftersensor:
0,5 Ohm bei >94°, Unendlich bei <91> 47 - 57 Ohm

Kühlwassersensor:

Kühlwassersonde 92066-1183 :
Hier gibt der Clymer und das 600er WHB folgendes aus:
80°C -> 47 - 57 Ohm
100°C -> 26 - 30 Ohm

WHB der 650E ab 2008
*50 °C (122°F) -> *(About 153.9 Ohm)
80 °C (176°F) -> 47.5 Ohm
100 °C (212°F) -> 25.7 Ohm
*120°C (248 °F) -> *(About 16.1 Ohm)
* Reference Information

Genauer geht es nur mit Messreihe.

Mit einem Festwiderstand wird das anpassen einer logarithmischen Kennlinie Schwierig,
es sei denn man will nur den Übergang in den roten Bereich genau haben.

Ist Dein neuer Sensor dokumentiert, könntest mann vielleicht auch ermitteln, was das Instrument sehen will, indem man die Ader anstelle des Sensors über einen regelbaren Widerstand passender Größe mit Masse verbindet.
(Vorher bitte einmal mit heißem Motor den realen Stromfluß messen)


Sorry für´s hin und her löschen, aber der Browser wollte hier nicht.
_________________
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Prototyp
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 690
Wohnort: 26203 Wardenburg

BeitragVerfasst am: 10.08.2018, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschon mal, die Idee mit dem Poti ist sehr gut. Wäre das einfachste. Mir reicht tatsächlich nur eine Annäherung an den Stand der Betriebstemperatur. Die Anzeige ist ja ohnehin ein Schätzeisen.

Meinen Temp Sensor hab ich vollkommen dokumentiert, ich setzt das mal hier rein. Hab dafür vor einiger Zeit wie Werner schon angemerkt hatte, die Wasserbad Methode ausgeführt da keinerlei Informationen über den Sensor vorhanden waren (billig Teil aus Fern Ost)
_________________
Kawasaki KLR650A 1988 Schwarz-Rot , mit Harley Schieber, KLX-R Nadelsatz, EM-Doo inside, Original Pott umgeschweißt, Luftfilterkasten aufgebohrt, Gabel progressiv, Stoßdämpfer angepasst, 12V Steckdose, Dual Horn, Stahlflex vorne, versiegelter Tank,Metzeler Tourance V+H | 38,7 PS Hinterradleistung auf dem DynoJet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Prototyp
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.09.2012
Beiträge: 690
Wohnort: 26203 Wardenburg

BeitragVerfasst am: 10.08.2018, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hätte mir übrigens die gesamte Aktion sparen können, hätte ich vorher hier mal nachgefragt bezüglich der Werte des originalen Sensors. Ich hatte die auf die Schnell im Clymer nicht gefunden und dachte, dass das daher nicht dokumentiert ist und wollte den originalen über die Wasserbad Methode "auslesen". Ist dann leider beim Ausschraub Versuch abgebrochen. Musste dann ausbohren. Neue Fernost Sensoren mit passendem Gewindeschneider hatte ich noch liegen, also das Ding in den Kopf geschraubselt Mit den Augen rollen
_________________
Kawasaki KLR650A 1988 Schwarz-Rot , mit Harley Schieber, KLX-R Nadelsatz, EM-Doo inside, Original Pott umgeschweißt, Luftfilterkasten aufgebohrt, Gabel progressiv, Stoßdämpfer angepasst, 12V Steckdose, Dual Horn, Stahlflex vorne, versiegelter Tank,Metzeler Tourance V+H | 38,7 PS Hinterradleistung auf dem DynoJet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de