Motorschaden oder watt?!

alles rund um den 600er Motor
Schwia
Full Member
Beiträge: 29
Registriert: 17.11.2013, 15:11
Wohnort: Rösrath
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Motorschaden oder watt?!

Beitrag von Schwia » 13.09.2016, 12:25

Ein herzliches Hallo in die Runde!

Nach einem Jahr Krankheit ( mit nun 3.tem Bandscheibenvorfall inkl. Op, Hüft-Op, sowie Leistenbruch-Op ) bin ich wieder halbwegs genesen und hatte nach nun längerer Abstinenz hier im Forum sowie auf dem Bock mal wieder Lust eine kleine Runde zu drehen.

Ich wollte schauen, wie das alles meinem Körper bekommt und nun folgendes:

Vor gut 14 Tagen habe ich meine 600er wieder etwas frisch gemacht, samt Ölwechsel.
Sie lief auch schon einige Minuten samt Runde um den Block.

Die Tage wollte ich mal eine größerer Runde drehen und kam nicht mal bis zum Ende der Straße.

Plötzlich lautes KLACK KLACK KLACK so 7-8 mal und der Bock war aus.
Leerlauf rein und E-starter gedrückt. Der E-Starter ging ziemlich hell und schnell und ich hatte gefühlt Null Kompression.

Jetzt habe ich beide Seiten auf und kann auf den ersten Blick nichts feststellen.

Bisschen Zeug im Ölsieb, aber da ich vermute, dass da noch niemand vorher aufgemacht hat und die nun 30 Jahre aufm Buckel hat, geht es noch. Meiner Meinung nach zumindest.

Doo ist in Ordnung.

Bevor ich jetzt weiter zerlege, hätte ich gerne den einen oder anderen Tipp.

Für Fragen und Anregungen wäre ich sehr dankbar.

Vielleicht findet sich jemand in der Nähe in und um Köln, der mir da etwas unter die Flügel greifen kann, da das für mich Neuland und Premiere ist.

Eventuell hat ja jemand Zeit mit mir die Mühle zu zerlegen und komplett neu zu machen. Ich hatte ja mal gesagt, dass ich die gerne weiss/blau machen mochte, statt des Rot/Schwarz.
Teile lasse ich natürlich so und würde andere Teile lackieren lassen.

Ne schöne Jroß
Timo




Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Spinat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr gegen ein saftiges Steak ersetzt!

Benutzeravatar
Chef
Full Member
Beiträge: 5505
Registriert: 05.08.2004, 23:27
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Chef » 13.09.2016, 19:37

Ventildeckel runter und da auch mal nachschauen.


Gruß Chef
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1857
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von jo-sommer » 13.09.2016, 20:38

Polrad runter und Freilauf checken.
Schbass ham!

Benutzeravatar
Rattfield
dohickey Fetischist
Beiträge: 5199
Registriert: 06.05.2007, 10:13
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Rattfield » 14.09.2016, 07:11

bin auch gedanklich beim anlasserfreilauf oder das getriebe vom startermotor.
Alu zu Alu und Stahl zu Stahl!

Schwia
Full Member
Beiträge: 29
Registriert: 17.11.2013, 15:11
Wohnort: Rösrath
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Schwia » 14.09.2016, 09:11

Moin, moin!

Erstmal Danke für die ersten Anregungen- die werde ich dann nachher mal ins Auge fassen.
Bekommt man das Polrad einfach so ab oder braucht man da einen Abzieher bzw. spezielles Werkzeug für die Sachen, die ich Testen soll.

Ich benötige natürlich auch diverse neue Dichtungen.

Ich werde dann mitteilen, was ich benötige.

Eventuell hat ja noch der eine oder andere was rumfliegen, was er mir für'n schmalen Taler :D überlassen mag.
Spinat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr gegen ein saftiges Steak ersetzt!

Schwia
Full Member
Beiträge: 29
Registriert: 17.11.2013, 15:11
Wohnort: Rösrath
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Schwia » 14.09.2016, 12:16

Hat jemand mal eine Werkzeugliste?

Ich meine Werkzeug, welches unandingbar ist, um eine KLR instand zu halten.
Es sieht so aus, als würde ich einiges an Werkzeug benötigen.

Ich habe nämlich keine Lust immer wieder eine Zwangspause einzulegen, nur weil ich etwas nicht abbekomme, weil man Spezialwerkzeug oder ähnliches benötigt.

Wäre auch schön zu wissen, wo man diese dann herbekommt.

Ne leeve Jroß
Spinat schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr gegen ein saftiges Steak ersetzt!

Benutzeravatar
Suntzun
2500U/Min sind genug...
Beiträge: 3555
Registriert: 01.05.2010, 23:51
Wohnort: U L M
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Suntzun » 14.09.2016, 14:11

Naja, zuerst mal den normalen Schrauberkasten. Drehmomentschlüssel von 10 - 100Nm sind sinnvoll. Spezialwerkzeug ist eigentlich nur der Abzieher und der Halteschlüssel. Braucht man aber eher nur selten, meist einmal. Kann man ja hier im Forum leihen...
EM- Doo...Stahlflex front...Fehlinglenker...Iridium...WP-Federbein...Heckhöherlegung...Promoto... kompl. LED im Pürzel...LED als Parklicht/ Cockpit...GPR Fuore Alu Oval ...110dB Jom...Sturzbügel gsd...wenig km, von Doc und Rattfield geliftet...

Benutzeravatar
jo-sommer
Full Member
Beiträge: 1857
Registriert: 22.11.2011, 12:33
Wohnort: Ganz oben in Baden
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Beitrag von jo-sommer » 14.09.2016, 14:36

Den gewinkelten 32 er um das Polrad gegen zuhalten und n Abzieher M22x1,5.
Und nimm nen DrehMo bis 200 Nm (Polrad 175-195 je nach Modell)!
Schbass ham!

Benutzeravatar
Mud Flap
Full Member
Beiträge: 1039
Registriert: 29.12.2010, 12:57
Wohnort: Ratingen, Letzter Außenposten des Bergischen Landes
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von Mud Flap » 14.09.2016, 15:22

Vielleicht eine überflüssige Frage, aber ist der Doo gemacht?
Mir kommt auf dem rechten Bild vom Sieb der Metallkringel irgendwie komisch vor.
Sieht irgendwie typisch nach einer Windung der zerbröselten Doo-Feder aus.
KL650A1 blau, Miniblinker, Acerbis Discschutz, Baja Fender + Mud Flap; Zeta Armor+ XCpro; Stahlflex; Alu-Skid; EM-Torsion-Doo; Wilbers Gabelfedern; Sturzbügel; Telefix; Hotfoot Schleifer, Supersprox, KLX-R Mod; Gucchi-Bob, Tommaselli Dakkar, GPR-GP New Style (rep again), Tweety iss tot, MRA-Scheibe, LED-DRL/Fog; Blue KLR-Club-Member #334

lange-koeln
Full Member
Beiträge: 313
Registriert: 03.02.2013, 22:00
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von lange-koeln » 14.09.2016, 16:47

"Vielleicht eine überflüssige Frage, aber ist der Doo gemacht?"
-> Völlig überflüssige Frage, wo ist denn bitte schön schon mal ein Dooo kaputt gegangen....? :D

Antworten