Grmpf #

alles rund um den 600er Motor
Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 583
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von KLR600 » 06.03.2019, 20:36

Sorry, stand bestimmt schon mal irgendwo...

Wo ordert man denn so einen Satz, bei Wössner direkt?
Man schickt einen Zylinder hin und bekommt alles tutti zurück, richtig?
Wie kann ich an einem Zylinder sehen, ob der schon Übermass hat / ob er überhaupt noch hohnbar ist... einfach messen mit dem Schieber?

Danke!
KLR 600 Bj.`89 ™

Benutzeravatar
jason
Full Member
Beiträge: 737
Registriert: 24.04.2016, 09:49
Wohnort: Taunusstein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von jason » 07.03.2019, 07:15

Bei mir war es bisher so:
Zylinder eingeschickt, Instandsetzer hat geschaut was geht, Kostenvoransclhlag und Zylinder mit passenden Kolben überarbeitet zurück.
___________________________
Bremsen macht die Felge dreckig.

Benutzeravatar
Thägger
Full Member
Beiträge: 74
Registriert: 14.03.2008, 18:54
Wohnort: Großraum Stuttgart
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Thägger » 07.03.2019, 22:26

Also auf den Serien-Kolben sind die entsprechenden Größen angebracht. Bei Wössner ist das glaub ebenso. Auch bei den Ringen steht wo etwas über die Größe drauf. Zylinder messen oder besser in einer spezielle Werkstatt bringen (ich hab gute Erfahrungen mit Kexel gemacht) und derren Urteil abwarten und dann den entsprechenden Kolbenkit bestellen und diesen dann der Werkstatt zukommen lassen. Diese wissen dann, welches Kolbenspiel angestrebt werden muss. Eventuell auch hierbei gleich über eine Beschichtung von Kolben und/oder Zylinder nachdenken. Und wenn der Zylinderkopf in der Zwischenzeit auch überholt wird, könnten die Nockenwellen auch gleich beschichtet werden.
Aber wichtig: Nicht jeder Betrieb der eine Drehmaschine und Hohnwerkzeug hat, ist ein Fachbetrieb. Ich musste diesbezüglich auch mal Lehrgeld zahlen. Kaum ausgedreht, war nach wenigen Tausend Kilometer der Zylinder wieder schlechter und der Ölverbrauch (Original-Kolben) genauso hoch wie vor der Revision.
Und noch eine Anmerkung: der Kolben ist ein hochkomplexes System, bei dem kleinste Veränderungen gravierende Folgen haben können.
Ist halt einfach das Herz eines Motors...
KLR 600 E ist die Beste - 176.000 km können nicht lügen!

Antworten