Brenszange vorne KLR 650 C passt auch auf dei KLR650A ??

alles rund um das 650er Fahrwerk, Bremsen, Federung usw
Antworten
Biker-papa

Brenszange vorne KLR 650 C passt auch auf dei KLR650A ??

Beitrag von Biker-papa » 30.01.2008, 12:54

Hallo weiß jemand ob eine Bremszange vorne von einer KLR 650C auch auf eine KLR 650 A Bj.89 passt.
Danke für eure Antworten.

MFG Biker-Papa

mopped.sven
Full Member
Beiträge: 88
Registriert: 08.10.2007, 20:31
Wohnort: Ahorn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von mopped.sven » 30.01.2008, 13:27

Aus meinen Erfahrungen raus passt das nicht. Ich habe eine A und eine C.

Biker-papa

Beitrag von Biker-papa » 30.01.2008, 14:06

O.K danke für die schnelle Antwort.
Bin gerade dabei meine KLR 650 A wieder aufzubauen.
MFG Biker-Papa

Benutzeravatar
engl
Full Member
Beiträge: 33
Registriert: 18.02.2008, 21:45
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von engl » 19.02.2008, 19:53

bau dir ne Scheibe von der C rein und ne Bremszange von der ZX10; mußt halt den Halter bischen ändern, aber dann hast du ne Bremse drin, die den Namen verdient!
KLR 650 A Bj. 1988, neu gekauft,

mopped.sven
Full Member
Beiträge: 88
Registriert: 08.10.2007, 20:31
Wohnort: Ahorn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von mopped.sven » 23.02.2008, 16:22

An alle Interessierten: Ich habe mir heute mal die beiden Bremsen der KLR650A und KLR650C angeschaut. Mit etwas gutem Willen, einer Fräsmaschine und nem passenden Stück Stahl lässt sich der Bremssattel der KLR650C auf A bauen. Dann noch die passende Bremsscheibe drauf und die Bremse müsste mit Stahlflex recht ordentlich gehen. Die Kosten für den Umbau halten sich also in Grenzen. Wenn es die Zeit zulässt baue ich die Sache in den nächsten acht Wochen mal um.

diacom

Beitrag von diacom » 25.02.2008, 19:30

Bin genau am selben Punkt wie Biker-Papa. Ich habe mich aber entschlossen, die Original-Beläge (29€ bei Kawa) reinzubauen, Stahlflex (übrigens: Bremsschläuche sollte man aller 5 Jahre mal wechseln), und damit die Sache bewenden zu lassen. Wie kommts?
die etwas größere Scheibe von der C passt nicht mit dem Sattel zusammen. Ich müsste mir einen Adapter fräsen lassen. Tüv und Eintragungen und und und... Da ist mir der Aufwand zu groß. :roll:
Freunde des Maschinenbaus haben mich zudem aufgeklärt: die größeren Scheiben dienen der besseren Wärmeableitung. ein etwa besseres Bremsverhalten aufgrund von größerem Hebel sei nicht zu verzeichnen. Und wenn die das sagen, wirds wohl stimmen.
Die andere Möglichkeit, gleich die Standrohre zu wechseln, bei ebay gehen die zur Zeit z.T. ohne Gebote raus, habe ich mir auch aus dem Kopf geschlagen. Die neueren Modelle haben dickere Querschnitte, also müsste man auch die Gabelbrücken mit wechseln. och nöö.
Wenn ich mal viel Geld übrighabe, werde ich mir vielleicht die 320er mit einem Doppelschwimmsattel einbauen, wobei...bei 48 PS-chen wolln wir mal nicht übertreiben. :x
und bei den 80er Jahre Standröhrchen verwindet sich am Ende noch die Gabel, das se am Hinterreifen schabt. :lol:


@Biker-papa: ich habe noch die 650 C Scheibe hier rumzuliegen. Sieht auch noch wirklich gut aus. die könntest du gerne haben, wenns dir weiterhilft.

Benutzeravatar
engl
Full Member
Beiträge: 33
Registriert: 18.02.2008, 21:45
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von engl » 03.03.2008, 17:36

KLE500 Scheibe :Durchmesser 300 passt, guckstu anderen Thread:
http://klr650.de/viewtopic.php?p=8430#8430
KLR 650 A Bj. 1988, neu gekauft,

Antworten