Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

alles was es sonst noch an der 650er gibt
Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

KLR600 hat geschrieben:
30.11.2019, 01:51
Ach... hab mal drauf bestanden, das JASO in unserem Öl sein müsse.
Hab das mal geschlussfolgert, als meine liebe Garagennachbarin über Kupplungsprobleme klagte und vorher Autoöl, also ohne JASO, reingekippt hatte.
Aber bei ihr wars der Kupplungszug, der am Krümmer schmorte, korrodierte, rostete und letztlich den Zug nicht mehr richtig lösen konnte.
Miese Krise...ich glaube es wird nach den ganzen Platzhaltern Zeit für Real Talk, könnte mir auch bald passieren :heul: habe mir da auch die Isolierung weggebrutzelt und der sogenannte Winter hat sein übriges getan. Sieht echt hässlich aus. Ich habe auch ziemlich dumm geguckt als es da anfing zu braten. Beim ganzen Schaltergefummel vergessen das Gummi wieder hochzuziehen. Wie habt ihr's gelöst? Irgendwie ist das Moos nicht weniger geworden (das auf der Kröte, leider nicht DIE Kröten...)
Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Benutzeravatar
KLR600
Full Member
Beiträge: 982
Registriert: 06.07.2008, 20:23
Wohnort: Köln
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von KLR600 »

Ich leg den Zug oben recht eng, dann hat er unten ne weite Schlaufe am Krümmer vorbei
Fill fährt KLR600™ Bj.`89

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

Soo, es geht dann mal bald weiter hier. Sobald die Dichtungen von SunTzu bei mir eintrudeln gibts es eine Transfusion und bisschen neue Knorpelmasse. Einen teils rostigen (was noch eines der attraktiveren Attribute darstellt) teils unmenschlich verbogenen Sturz-Sturzbügel konnte ich zwischenzeitlich ersteigern zum mittleren zweistelligen Preis. Dafür fordert der ganz schönen Körpereinsatz. Habe bereits begonnen die mannigfaltig verbogenen Stahlelemente unter Zuhilfenahme steinzeitlicher Methoden und eines Schraubstocks wieder in eine dem ursprünglichem Produkt ähnliche Erscheinungform zu bringen. Anprobe erfolgt dann auch bald. Das Teil war derart verbogen und selbst mit meinen bald 90kg kaum zur Kooperation zu bewegen dass ich leider davon auszugehen muss dass der Vorbesitzer, falls es sich nicht um den Ghostrider persönlich handelt, entweder im Rollstuhl sitzt oder zumindest auf eine Yamaha Niken oder ein ähnlich lachhaftes Gefährt mit Stützrädern umgestiegen ist. Doch frohlocket, denn ich kenne kein halten und auch wenn sich mir der Wahnsinn bereits vertraulich an die Schulter schmiegt, so schreite ich dennoch unerschrocken voran um das drei Dekaden lang (mäßig) geschundene Metallpferd erneut zu zähmen....

*Reitet wüst in die Luft schießend in den Sonnenuntergang - der Malboro Mann sieht beschämt, seiner Bedeutungslosigkeit bewusst geworden aus der Ferne zu, während er seine letzte Packung Luckies demonstrativ in den Staub pfeffert und mit dem abgewetzen Absatz seines rechten Stiefels einer Klapperschlange auf unfeine Art den Garaus macht...*
Zuletzt geändert von MutenRoshi am 19.04.2020, 16:07, insgesamt 2-mal geändert.
Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

PS: Ich suche noch günstiges Alublech für einen standesgemäßen Unterbodenschutz. Sollte minndestens 4 lieber 6mm oder mehr dick sein und die Maße 75cm+ X
50cm+ aufweisen. Kann aussehen wie Hund, sollte nur nach möglichkeit plan sein. Und günstig. Dank sei dem ehrwürdigen Vermittler sicher.
Gruß Muten
Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

Die DIchtungen sind angekommen...Dank und :respekt: gehen an Suntzu denn es war schnell und professionell abgwewickelt. Verpackung absolut durchdacht und sicher (Handkantenschläge aufs Kuvert ausgenommen) und die Dichtungen kamen wohlbehalten in kürzeseter Zeit bei mir an. Sauber geschnitten. DIe großen DIchtungen nochmals eingeschweißt, ja so wie man es halt erwarten würde nur eben von Hand. Keine Selbstverständlichkeit wie ich finde...und sehr willkommen dass die nm Angaben mit auf der Pappe stehen, nich das ich kein Handbuch hätte, Nein es ist einfach schön wenn sich jemand kümmert. Der gute alte MutenRoshi ist gerührt...
Hoffentlich läuft der Rest auch so flüssig vom Band... :mrgreen:
Dateianhänge
IMG_20200420_232404.jpg
IMG_20200420_232512.jpg
Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

Gestern mal den Sturzbügel angehalten...das Teil macht echt keinen Spaß, wird wohl stellenweise ein paar Schweißperlen, flüssige wie auch metallische mehr als gehofft brauchen...
Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

Habe mich heute mal ein bisschen warmgeschraubt für die kommenden Tage...die Kröte hat dann doch noch etwas Bedarf angemeldet... :lupe: :gruebel:

Erstmal die Verkleidung runter, mehrere Reibungspunkte am Tank kannte ich schon wo der Lack runter war und Rost sich breit gemacht hat...
Bisschen wischiwaschi und dann ran ans Blech. Leider ist zwischenzeitlich auch noch ein Nippel der Verkleidung abgebrochen, beim letzten demontieren war der noch ganz. Da lasse ich mir noch was einfallen, Aceton und Lego wirds eher nicht, habe hier ein selbsternannten Superkleber der soll mal zusehn dass ers auch bringt...

Das Kabelbinderende hat der Vorbesitzer so lange gelassen dass es durch den Luftschlitz der rechten Verkleidung ein paar mm rausstand und sich durch die Vibrationen schon ein kleines Stück reingefräst hatte...wurde gekürzt.

Man sieht auch dunkle Stellen innen an der Verkleidung, das sind Punkte wo sie scheuert. Ich werde da wohl dünne Korkstücke zurechtschneiden und reinkleben dass es mir nicht mehr die halbe Mühle wegraspelt.

Auf dem Höchsten Punkt neben der Verkleidungsbefestigung am Tank sieht man auch deutlich dass hier die Reibung meinen ach so geschätzten Lack frisst....Kork und wieder Kork...zum Glück habe ich genug Fetzen in der Werkzeugkiste gebunkert. Ich wusste irgendwann kommt der Tag... :mrgreen: :gut:
Dateianhänge
Reibungspunkt Tank.jpg
Reibungspunkte Verkleidung.jpg
Kabelbinderfräse.jpg
Verkleidungsnippel.jpg
Verkleidung trocknet.jpg
Zuletzt geändert von MutenRoshi am 23.04.2020, 21:14, insgesamt 3-mal geändert.
Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

Zweiter Akt war dann schleifen & säubern erneut schleifen & säubern (mit Alkoholtüchern) bis es dann so aussah als wäre die Rostgrenze überschritten und der umliegende Lack zur Genüge aufgeraut und dann gings ans Pinseln. Für ein paar Groschen mal eine ganze Box gemischte 150ml Autolacke aus dem letzten Jahrhundert geordert- die kamen mit Pinsel und Rührkäppchen was natürlich perfekt ist für kleine Ausbesserungsarbeiten. Wenn mal wer Bedarf hat vielleicht ließe sich mein Herz erweichen ein Döschen zur Verfügung zu stellen... ;D gibt noch andere Farbtöne als Weiß aber da müsste ich erst mal den Restbestand sichten.
Hat alles mittelprächtig funktioniert und nachdem ich so 4-5 Schichten immer kurz antrocknen habe lassen und wieder flächendeckend überpinselt war ich irgendwann auch einigermaßen zufrieden mit dem Ergebnis. Sollte ein paar Jahre halten, aber es muss defintiv was zwischen die Verkleidung und den Tank :bia:
Dateianhänge
Lackset.jpg
Tank links Rost.jpg
Tank rechts geschliffen.jpg
Tank rechts lackiert Kante.jpg
Tank rechts lackiert.jpg
Tank links lackiert.jpg
Zuletzt geändert von MutenRoshi am 23.04.2020, 21:15, insgesamt 1-mal geändert.
Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Benutzeravatar
MutenRoshi
Full Member
Beiträge: 379
Registriert: 24.11.2019, 20:57
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Muten Roshi's Schildkröte das Moos vom Buckel schrubben...

Beitrag von MutenRoshi »

Dritter Akt...da die Gute über den Winter gefahren wurde und das auch schon mal durch schlammige Wege hat sie natürlich etwas gelitten. Der Krümmer sieht aus wie ne crosse Brezel und auch der Krümmerschutz sah schon mal besser aus. Da mir ein Tröpfchen weiß drauf gekleckst ist habe ich einfach kurzerhand das ganze Ding abmontiert, drübergeschliffen und dann ordentlich eingenebelt. Ist (zumindest per Deklaration) keine Hitzebeständige Farbe deshalb bin ich mal gespannt wie es nach der ersten Ausfahrt aussehen wird aber nach dem Montieren wird sie sicher erstmal dastehn wie mit 17 Jahren im Sommerkleid.

Morgen noch die rostigen Schrauben bisschen schrubben und die Köpfe lacken und dann ist Showtime...ich hoffe das es nicht gleich nach der ersten Fahrt zum dreckigen Beige abkokelt... :flehan:

Für heute reichts dann auch :schreiben:
Dateianhänge
Rostlaube.jpg
Krümmerschutz geschliffen groß.jpg
Krümmerschutz lackiert.jpg
Zuletzt geändert von MutenRoshi am 23.04.2020, 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Eintopf schmoren...

Dr. hc. Von und zu Nutenstein

'90er TENGAI mit Flugrost Mod, K&M Luftfilter, EM- Doo und Kauleistenschoner

Antworten